Kinderhusten wird meist durch eine Erkältung verursacht. Nicht immer kommt der Husten dabei aus Bronchien oder Lunge, oftmals ist dies auch abgeronnenes Sekret der oberen Atemwege, das über die Bronchien abgehustet werden muss.

Husten ist eine Abwehrfunktion des Körpersund dient der Reinhaltung der Atemwege. Auch ist Husten keine eigenständige Krankheit, sondern lediglich ein Symptom. Daher ist es umso wichtiger, die Ursache für den Husten abzuklären.

Abgesehen von relativ harmlosen Erkältungserkrankungen kann Husten auch ernsthafte Ursachen wie eine Lungenentzündung, eine obstruktive Bronchitis oder einen Pseudokrupp haben.

Hinweise darauf sind beispielsweise Nebengeräusche beim Ein- und Ausatmen, eine beschleunigte Atmung oder lang anhaltendes Fieber.

Husten, der länger als zwei Wochen andauert, sollte unbedingt mithilfe einer gründlichen Untersuchung auf seine Ursachen hin abgeklärt werden!

Unterdrücken Sie den Husten Ihres Kindes nicht mit hustenstillenden Mitteln! Im schlimmsten Fall kann der in den Bronchien verbleibende Schleim zu einer Lungenentzündung führen.

Körperliche Schonung und die ausreichende Zufuhr von Flüssigkeit sind die wichtigsten Maßnahmen, um Husten zu lindern. Schleimlösende Hausmittel wie Kamille und Honig unterstützen den Heilungsprozess.

Achten Sie auf eine ausgewogene Ernährung und ausreichend Frischluft. Oftmals bringt auch ein lockeres Abklopfen der Brust Besserung.

zur Online Terminvereinbarung

Neben der Behandlung von Kinderhusten bin ich auch gerne für Sie da bei:

  • Atembeschwerden

  • Husten

  • COPD

  • Asthma

  • Schlafapnoe

Uli Gottsauner-Wolf, Kinderkrankenschwester